Dead Leaf Echo (US)

DLE sind 2008 aus einem Künstlerkollektiv in Brooklyn hervorgegangen. Von Time Out New York bald als „some of the best live music in the city“ ausgerufen, hat die Band seit 2013 in den USA über 160 Konzerte gespielt. Sie waren mehrfach auf dem SXSW zu Gast und Headliner der 20. Jubiläumsausgabe des Beautiful Noise Festivals in Arizona. Sie tauchen regelmäßig in den CMJ Top 20 Indie Charts auf, die das Airplay von Collegeradios und nicht-kommerziellen Sendern kompilieren, spielten Live-Sessions auf KEXP und wurden eindringlich vom legendären Radio DJ Nic Harcourt in dessen Sendung „Morning Becomes Electric“ empfohlen.
Gute Bandnamen sind ausgesprochen rar. Dead Leaf Echo jedoch ist perfekt – lautmalerisch wie auch inhaltlich. Der Name stammt aus einer Schlüsselszene aus Nabokovs ‚Lolita’ – neben Hemingway wichtigster literarischer Einfluss von Texter LG Galleon. Er verdichtet in drei knappen Worten jene Grenze zwischen Besessenheit und wahrer Liebe, zwischen welker Realität und wuchernder Fantasiegebilde, die jede Beziehung durchläuft und an der sich die Texte von DLE immer wieder reiben und zerbrechen.
In Verbindung mit ihrer Musik wird daraus ein warmes Bad in klein gemahlenem Glas. Wird daraus strahlende Schönheit, die sich aus Wellen weißen Rauschens hinter geschlossenen Augenlidern erhebt.

Dates:
10.05.17
11.05.17
12.05.17
13.05.17
14.05.17
15.05.17
16.05.17
17.05.17
18.05.17
19.05.17
20.05.17
21.05.17
22.05.17
23.05.17
24.05.17
25.05.17
26.05.17
27.05.17

Buchungskontakt: Martin Zickenrott
www.deadleafechonyc.com
Facebook